Fotografie Neu Denken. Der Podcast.

Fotografie Neu Denken. Der Podcast.

Fotografisch. Kulturell. Gesellschaftlich. Philosophisch. Jetzt.

Staffel 2 ist online mit der 25. Episode. Die 26. Episode erscheint am 14.12.2020 nach der achten Sonderausgabe anlässlich der Verleihung des Deutschen Fotobuchpreises. Danke fürs Zuhören.

#042 »Es muss eine stärkere digitale Sensibilisierung und Reflexion stattfinden.«

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Rosa Lisa Rosenberg und Samuel Solazzo. Masterstudierende Studiengang Fotografie Folkwang UdK Essen.

Das Folkwang Museum hat wieder geöffnet! Ab 11. März 2021.

Rosa Lisa Rosenberg und Samuel Solazzo studieren im Masterstudiengang Fotografie an der Folkwang Universität der Künste in Essen. In dieser Episode geben sie Einblicke in den Studiengang und in die Vorbereitung zur Ausstellung »STOPOVER« im Folkwang Museum. Am 4. Dezember 2020 hätte diese Ausstellung mit Arbeiten der Studierenden mit Unterstützung von Thomas Seelig eröffnet werden sollen. Die aktuelle Situation ließ das aber leider nicht zu. Seitdem haben alle darauf gewartet, endlich die Eröffnung feiern zu dürfen. Am 11. März 2021 durften dann schließlich die ersten Besucher wieder ins Museum und in die Ausstellung.

Zitate aus dem Gespräch:

»Uns sind viele digitale Vorgänge viel selbstverständlicher.«

»Viele Fragestellungen, die nach wie vor verhandelt werden, stellt sich die junge Generation nicht mehr.«

»Schluss mit medialer Engstirnigkeit und Dogmatismus.«

Die beiden Studierenden:

Samuel Solazzo wurde 1993 in Schweinfurt geboren. 2018 beendete er sein Studium der Visuellen Kommunikation an der Bauhaus-Universität in Weimar u.a. mit dem Schwerpunkt Fotografie. Im Oktober 2019 setzte er sein Studium an der Folkwang Universität der Künste in Essen im Rahmen des M.A. Studiengangs Photography Research and Practice fort.

http://samuelsolazzo.de

Rosa Lisa Rosenberg wurde 1992 in Duisburg geboren. 2018 Bachelorabschluss des Studiengangs Fotografie an der Fachhochschule Dortmund mit der Arbeit »Myths of the near future«. Im selben Jahr war sie Gewinnerin des Jugendfotopreises in der Kategorie »Imaging und Experimente« und des Publikumpreises mit ihrem Fotobuch »absence«. Seit 2019 studiert sie im Masterprogramm »Photography Studies and Practice« der Folkwang Universität der Künste in Essen.

https://www.rosalisarosenberg.de

https://www.instagram.com/photographystudiesfolkwang/

https://foto.folkwang-uni.de

https://foto.folkwang-uni.de/en/journal/news/stopover-20-21-der-katalog/detail/

https://www.folkwang-uni.de/en/home/hochschule/organisation/gender-diversity/equal-opportunity-office/aktuelles/vollanzeige/news-detail/fotografie-studierende-planen-ausstellung/

Episoden-Cover-Gestaltung: Andy Scholz Episoden-Cover-Foto: Privat

Idee, Produktion, Redaktion, Moderation: Andy Scholz

http://fotografieneudenken.de/

https://www.instagram.com/fotografieneudenken/

Der Podcast ist eine Produktion von STUDIO ANDY SCHOLZ 2020.

Der Initiator ist Andy Scholz, Jahrgang 1971, geboren in Varel am Jadebusen. Er studierte Philosophie und Medienwissenschaften in Düsseldorf, Kunst und Fotografie in Essen an der Folkwang Universität der Künste (ehemals Gesamthochschule Duisburg-Essen) u.a. bei Jörg Sasse und Bernhard Prinz.

Andy Scholz ist freier Künstler, Autor sowie künstlerischer Leiter und Kurator vom FESTIVAL FOTOGRAFISCHER BILDER, das er gemeinsam mit Martin Rosner 2016 in Regensburg gründete.

Seit 2012 hatte er verschiedene Lehraufträge u.a. Universität Regensburg, Fachhochschule Würzburg, North Dakota State University in Fargo (USA), Philipps-Universität Marburg, Ruhr Universität Bochum. Er lebt und arbeitet in Essen.

https://festival-fotografischer-bilder.de/

http://fotografieneudenken.de/

https://www.instagram.com/fotografieneudenken/

http://andyscholz.com/

http://photography-now.com/exhibition/147186


Kommentare


Neuer Kommentar

Durch das Abschicken des Formulares stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere Personenbezogene Daten. Die Nutzung von deinem echten Namen ist freiwillig.